Unsere aktuellen, vereinseigenen Hundeazubis:

Ebony

 

Briard Hündin (Berger de Brie), geboren August 2021

 

Ebony ist im Oktober zu ihrer Patenfamilie umgezogen und hat sich schon gut eingelebt. Ihre "große" Freundin, eine Rottweilerhündin aus der Nachbarschaft zeigt ihr alles, was ein souveräner Hund kennen und können sollte. 

 

Liebevoll und mit viel Ausdauer begleitet von ihrer Patenfamilie und unterstützt von unseren Trainern darf Ebony nun erst einmal wachsen und erwachsen werden. 

 

Als Warnhund wird sie später einmal einem Kind / Jugendlichen mit einer neurologischen Erkrankung oder Diabetes zur Seite stehen. Aber bis dahin ist noch viel Zeit. Wenn alles gut geht kann Ebony im Frühjahr 2023 ihren Gesundheits- & Qualitätstest absolvieren und danach in die Einarbeitung gehen. 

 

Für die Ausbildung und den Unterhalt von Ebony benötigen wir noch IHRE UNTERSTÜTZUNG in Form von Spenden oder finanziellen Patenschaften. Schon 5 Euro im Monat helfen uns, die Ausbildung von Ebony zu finanzieren. 

 

 

Emilia (Mina)

Chinese Crested Hündin, geboren im Juni 2020

 

 

Unsere kleine große Mina hat ihr erstes Jahr in einer Patenfamilie verbracht und dort das Stadt- und das Familienleben kennen gelernt.  

 

Mina ist eine tolle Hündin, freundlich, verspielt und anhänglich, dabei aufgeweckt und immer bereit etwas mit ihrem Menschen zu unternehmen. Sie ist eine sehr ruhige und entspannte Hündin, die so schnell nichts aus der Ruhe bringt. 

 

Mina ist bereits kastriert und ihr Gesundheitscheck war fehlerfrei. So ist Mina bereit ihren persönlichen Teampartner kennen zu lernen und in der Spezialausbildung alles zu lernen, was ein Assistenzhund bei ASS (speziell Asperger Autismus) oder einer vergleichbaren Erkrankung können sollte. 

 

MINA SUCHT NOCH IHREN TEAMPARTNER / TEAMPARTNERIN

 

 

 

ENJOY

Labrador Rüde, geboren im August 2021

 

 

Enjoy wurde bei uns im Verein geboren und zeigte sich von Anfang an als sehr ruhiger und entspannter kleiner Kerl. Er wird als einziger aus dem Wurf in die Assistenzhunde-Ausbildung gehen. Wir sind gespannt, wohin seine Reise ihn einmal führen wird. 

 

Enjoy überzeugte im Welpentest mit 7 Wochen in den möglichen Einsatzbereichen: Autismus, FASD, Entwicklungsverzögerung und Hörbehinderung. 

Natürlich spiegelt der Welpentest nur eine erste Tendenz wieder. Mal sehen, worin seine Stärken und Vorlieben später einmal liegen. 

 

Für die Ausbildung und Versorgung von Enjoy benötigen wir noch Spenden und finanzielle Patenschaften. Helfen Sie uns, damit Enjoy einmal einem behinderten Kind im Alltag helfen kann. 

 

 

 

 

ET

Briard Rüde (Berger de Brie), geboren im August 2021

 

 

 

ET ist  der "kleine" große Bruder von Ebony, Egon (schon bei seinem Menschen zur Ausbildung eingezogen) und Evan (ebenfalls schon bei seinem Menschen zur gemeinsamen Ausbildung eingezogen). 

 

ET lebt bei seiner Patenfamilie in Köln und lernt dort alles, was ein großer Hund einmal können muss: Stadt- & Familienleben, andere Hunde, natürlich auch die Grundkommandos. ET ist ein sehr entspannter, verschmuster und Rüde, der nach bestandener Gesundheits- & Qualitätsprüfung einem Kind oder Jugendlichen mit ASS (Autismus), einer Entwicklungsverzögerung oder einer geistigen Behinderung helfen kann den Alltag zu meistern. 

Aber auch ET hat noch Zeit: frühestens im Frühjahr 2023 kann er zur Gesundheits- & Qualitätsprüfung und danach mit der Einarbeitung bei seinem Menschen starten. 

 

Auch für ET benötigen wir noch finanzielle Unterstützung. Ihre Spende oder eine finanzielle Patenschaft ermöglicht uns die Aufzucht und Ausbildung von ET. 

 

 

Elenja

Aussie-Mix Hündin, geboren im August 2021

 

Elenja ist Mitte Oktober in ihrer Patenfamilie eingezogen. Beim ersten Kennenlernen bei uns im Verein zeigte sie sich freundlich und offen, eher zurückhaltend, sehr furchtlos und neugierig. Wir sind gespannt auf die nächste Zeit mit Elenja und ihre Entwicklung.

 

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende oder finanziellen Patenschaft, die Kosten für Aufzucht und Ausbildung von Elenja zu finanzieren... damit sie als ausgebildeter Assistenzhund einmal einem Kind oder Jugendlichen mit einer Behinderung den Alltag erleichtern kann. 

 

 

 

Elli

Labrador Hündin, geboren im Juni 2019

 

Unsere Elli wurde in Moskau geboren und durfte nach langer Überzeugungsarbeit Anfang 2021 zu uns ziehen. Sie hat sich schnell eingelebt und zeigt sich als freundliche, offene, verspielte und ruhige Hündin, die sich auch gerne mit unseren Welpen beschäftigt. 


Elli hat ihre Grundausbildung abgeschlossen und inzwischen kastriert. Sie hat ihre  Spezialausbildung als Assistenzhund bei psychischer Erkrankung begonnen.

 

Elli hat ihren Menschen gefunden. Wir freuen uns, wenn Sie Elli und ihre Teampartnerin mit einer Spende unterstützen möchten. 

 

 

 

DORO

Labrador Hündin, geboren im Juni 2020

 

Doro ist die Schwester von Dala und Dortje und genau wie sie stammt sie aus einer Labrador-Arbeitslinie. Doro, unsere kleine dicke Hummel macht ihrem Namen alle Ehre:  Sie ist wahrlich ein Geschenk.

 

Doro lernt sehr schnell, lebt ohne Probleme in ihrer Patenfamilie mit mehreren Generationen und zwei anderen Hunden zusammen und macht einfach nur Spaß.

 

So ruhig wie auf dem Bild ist sie natürlich nicht immer, wie alle Welpen kann sie auch ordentlich aufdrehen und bringt mit ihrem Welpenwahnsinn ihre Patenfamilie oft zum Lachen.

 

DORO hat bisher viele Interessen gezeigt: sie apportiert gerne, zeigt keine Scheu bei weinenden und / oder schreienden Kindern und ist auch sehr empathisch, wenn es einem Menschen in ihrer Umgebung mal nicht so gut geht.

 

UPDATE: DORO HAT IHREN MENSCHEN GEFUNDEN und ihren Gesundheitscheck erfolgreich abgelegt. Nun bereiten wir uns auf die Qualitätsprüfung für fremdausgebildete Assistenzhunde vor, damit Sie zu ihrem Teampartner umziehen darf.  

 

 

Enya

Labrador Hündin, geboren im Juni 2019

 

Enya haben wir in Russland bei einer Züchterin gefunden und nach einigem Aufwand importieren dürfen. Der Name Enya bedeutet: Quelle des Lebens und obwohl wir sie bei der Namenswahl noch gar nicht "live" gesehen haben passt er. Enya ist eine aufgeweckte, fröhliche, aktive Hündin die viel Freude macht. Sie bindet sich sehr an ihren Menschen, hat einen starken Will-to-Please und kuschelt unglaublich gerne. 

 

Enya ist bereits zu ihrem Menschen umgezogen und wird nun gemeinsam weiter ausgebildet. Sie ist sehr engagiert alles zu lernen, was ein Epilepsie-Assistenzhund so wissen und können muss und wir sind gespannt, wie es weiter geht. 

 

Nur eines fehlt Enya komplett: Etikette beim Fressen, Geduld wenn es etwas Gutes gibt und warten sind so gar nicht ihres. 

 

 

DORTJE

Labradorhündin, geboren im Juni 2020

 

Dortje ist wie ihre Schwester Doro ein "Geschenk". In vielen Punkten wirkt sie erwachsener als sie in Wahrheit ist: ruhig und besonnen schaut sie sich viele Dinge erst einmal an, erkundet sie, überlegt und entscheidet dann ob sie sich näher damit befassen soll oder lieber eine Runde abwartet. Wir sind gespannt in welcher Richtung Dortje einmal arbeiten möchte. Im Moment genießt sie  ihre Welpenzeit in der Patenfamilie mit einem anderen (Assistenz-) Hund, Katze, Hühner und natürlich ihren Patenmenschen.

 

 

 

UPDATE: Dortje hat sich zu einer tollen, aufmerksamen und freundlichen Junghündin entwickelt und der Gesundheitscheck war positiv. Ende November hat sie ihre zukünftige Teampartnerin kennengelernt und wir freuen uns sehr, dass Joelle und Dortje nach der Spezialausbildung und der Einarbeitung in ihr gemeinsames Leben starten werden. Dank viel Unterstützung konnte die benötigte Summe für die Ausbildung der beiden gesammelt werden. Nun freuen wir uns über eine monatliche Patenschaft für die weiteren Unterhaltskosten (Versicherung, Steuer, Training, Nachbegleitung,...)